Hygienischer Türöffner

In zwei Wochen von der Idee, bis zu den ersten Installationen bei neuen Kunden inklusive Webseite Aufbau.

Eine schöne Geschicht, wie ein kleines Team ohne sich je einmal zu treffen den Clean Door Opener für und zusammen mit dem Schweizer KMU Unternehmen Lunor ein neues Produkt entwickelte.

Du kannst dich noch so anstrengen, es nicht zu tun. Völlig unbewusst greifst du dir um die 20-mal pro Stunde ins Gesicht.

Das war unser Start, hier bei uns Gebäude gibt es Türgriffe welche von allerhand Personen ununterbrochen genutz werden. Stell Dir vor du hast gerade die Hände gewaschen oder sterilisiert und öffnest die nächste Türe. Ohne an die Türfallen der öffentlich zugänglichen Toiletten zu denken.

Momentan während der Corona Virus Kriese mag das ein trendiges Produkt sein, aber was ist in den Zukunft?. Es ist jedesmal spannnend zuzuschauen wie oft sich die Autofahrer an der roten Ampel in den wenigen Minuten beim warten im Gesicht berühren.

Innherhalb weniger Tagen konnten wir die ersten Prototypen entwickeln. Einige Anforderungen waren von Anfang an klar. Der Türöffner muss aus Chromstal sein damit er einfach desifisziert werden kann. 3D Print oder Aluminium kamen somit nicht in Frage.

Eine gute Idee ist erst gut, wenn diese umgesetzt wird.

Das Produkt musste nun noch auf die Blechverarbeitung der Firma Lunor angepasst werden. Parallel dazu wurde die Webseite aufgebaut und ich fotografirte fortlaufend die Prototypen bis zum fertigen und serienreifen Produkt. Lunor kann nun pro Tag bis zu 500 Stück produzieren und ausliefern.

Mit bei diesem Projeket waren:
– Thomas Kull und Marco Alfare von der Lunor AG
– Björn Ischi Industrial Designer
– Jürg Kaufmann als Fotograf und ad interim Projektleiter

Mehr über das Produkt inkl. Webshop damit sie ihre Clean Door Opener direkt bestellen können. www.lunor.health

Wir möchten damit unseren Beitrag leisten, dass wir möglichst rasch zur Normalität zurückkehren können.

Mit dem Kauf des CleanDoorOpener unterstützen Sie den Werkplatz Schweiz.

Danke!

Yoga Sport or Art

JK_NoraYogaDez152719.jpg

Most of the time I’m shooting sport outdoor is it sailing or mountains, but some times we stay inside.
End of year is always a good moment to try out new ideas. This photos  where taken with Nora Kersten a professional Yoga teacher here in Zurich and a former Miss. It’s great to discover as photographer the human body as a form of art.
Model: Nora Kersten
H&M: Astrid MV
Retouching: Uliana

See all photos of this shooting: http://bit.ly/yoga_nora

JK_NoraYogaDez152829

JK_NoraYogaDez152910.jpg