Träume immer noch vom Reisen

Bleiben wir noch ein wenig in Asien, inzwischen hat sich das Jahr in China geändert. Wir befinden uns jetzt im Jahr des Ochsen. Leider habe ich kein Bild von einem Ochsen aus China, aber ein gutes Bild von einem Jack in Tibet.
Die Geschichte ist ein bisschen lang, ich musste/durfte viel über die Jacks lernen, bis ich endlich ein solches Bild machen konnte.

image
Tibet: Jack heard leader Photo ©JUERGKAUFMANN.COM All rights reserved

Unsere tibetischen Freunde meinten einfach, du riechst wie ein Tourist, trink jeden Tag eine Tasse Jack-Buttertee und du wirst das ohne Gefar überleben, den die Herdenführer sind eine Mischung aus wilden Jacks und zame Jacks und diese sind agressiver als unsere Rinder. Für einen Touristen wie mich ist das nicht gerade ein Vergnügen, aber es hat funktioniert “in der zweiten Woche..”.

Vielleicht denkt jetzt jemand, warum schreibt er über Tibet und bringt es mit dem chinesischen Neujahr in Verbindung. Das könnte eine abendfüllende Diskussion werden.

Hoffe wir können bald wieder Events organisren, Tiber mit den Bilder gibt einen schönen Abend.

3’500 km durch Tibet hinterlassen einige wertvolle Erfahrungen, auch solche, die man hier in den Medien nicht liest.

Tibet: Driving on the plateau Photo ©JUERGKAUFMANN.COM All rights reserved

Titelbild
Sonnenaufgang im Zanda Clay Forest / Tonwald, im Hintergrund Himalya Gebirge. ca. 1’500 Km Entfehrntvon Lhasa.
Der Zanda-Tonwald befindet sich im Kreis Zanda, Ngari in Tibet. Es ist der typischste Lehmwald, der durch die Verwitterung tertiärer Schichten entstanden ist und mit einer Gesamtfläche von 2.464 Quadratkilometern das größte Verbreitungsgebiet der Welt.

English Version

Still dreaming of travel

Let’s stay a little bit in Asia, meanwhile the year has changed in China. We are now in the year of the ox. Unfortunately I don’t have a picture of an ox from China, but I have a good picture of a Jack in Tibet.
The story is a little bit long, I had to/ had to learn a lot about the Jacks until I finally could take such a picture.

Our Tibetan friends simply said, you smell like a tourist, drink a cup of Jack butter tea every day and you will survive this without Gefar, because the herd leaders are a mixture of wild Jacks and zame Jacks and these are more aggressive than our cattle. For a tourist like me this is not exactly a pleasure, but it worked “the second week…”.

Now maybe someone is thinking why is he writing about Tibet and associating it with Chinese New Year. This could be a full-length discussion.

Hope we can organize events again soon, Tiber with the pictures gives a nice evening.

3’500 km through Tibet leave some valuable experiences, even those that you do not read here in the media.

Cover picture
Sunrise in Zanda Clay Forest, in the background Himalya Mountains. About 1’500 km from Lhasa.
The Zanda Clay Forest is located in Zanda County, Ngari in Tibet. It is the most typical clay forest formed by the weathering of tertiary strata and with a total area of 2,464 square kilometers, it is the largest distribution area in the world.

Vermisse die Reisen

Es ist Sonntagmorgen und es regnet, nicht der gewünschte Sonntag für einen Vielreisenden, der jetzt zu Hause im Grau sitzt.

Ich vermisse das Reisen, gestern hat mich das Fernweh wie so ziemlich einmal pro Woche gepackt und ich träumte eine Zeit lang von meinen Reisen / Fotoprojekten in Asien.

In den letzten Jahren durfte ich China ein wenig kennenlernen, dank einiger spannender Projekte mit chinesischen Firmen und sehr guten Freunden in China selbst. China ein wenig heisst 10 Jahre, aber da das Land so unvorstellbar gross und vielfältig ist, passt “ein wenig” genau.

War gerade im Kaficarl in Küsnacht, um meinen sonntäglichen Take Away Cappucino zu holen.

Scheinbar bin ich nicht der einzige, der das Reisen vermisst, deshalb zeige ich Ihnen einige Bilder von einer meinen vielen Asienreisen.

Fangen wir an mit Hongkong, es wäre schön, wenn Sie von nun an öfters hierher kommen würden. Nehme Sie weiter auch mit nach Sanya, eine Insel im Südchinesischen Meer, ein Paradies so schön wie die karibischen Inseln. Ich zeige und erzähle Ihnen auch von den 2’000 km quer durch Tibet. Burma Myanmar, Singapur, Laos, wird werden sehen wie weit wir gehen.

Mehr Informationen zu diesem Bild

Wann immer es ging versuchte ich in Kowloon zu übernachten im Eaton Hotel.

Mitten drin im alten Hong Kong in der Nähe gibt es ein Tempel und der berümte Fischmark von Mong Kok.

Der erste morgen in Hong Kong fange ich immer sehr früh an ca. 5 Uhr, der Jetlag hilft sehr. Um diee Zeit fängt da auch das leben an und man hat die Chance die echten Hong Kong’er zu beobachten.

Nach ein paar Aufnahmen gab es jedes mal Morning Tea und frische Dim Sum.

Ein anderes Highlight am Morgen früh ist der Chai Tee vom Pakistaner im Quartier, leider habe ich aber kein Bild davon….schade.

GUETE MORGE BÄRN

GUETE MORGE BÄRN⁠
Dieses Bild trage ich schon seit vielen Jahren im meinem Kopf herum. Jedesmal, wenn ich von Zürich nach Bern reise und hinunter Richtung Bärengraben fahre, denke ich mir, wie schön “Bärn” in die Natur passt.⁠

Heute am frühen Morgen war der perfekte Tag, um dieses Bild endlich  zu fotografieren, einen Sommermorgen mit blauem Himmel, alle Bäume sind noch saftig grün und wir sehen beide Seiten der Aare.⁠

Das Bild ist in verschiedenen Grössen, Kaschierung und Rahmen erhältlich.

#mademyday

Every few days a good photo, no junk food.

We look at hundreds of photos every day. Within a split second, we decide if we like it and then we are off to the next task or thought.

Rio de Janeiro Brasil, Corcovado Sunrise from the Corcovado

Photos became junk food, but what really matters is the slow-food, the one we enjoy and try to get feel all the flavors. Maybe also understand what was the cook thinking when he composed the menu, what inspired him. 

I will try to choose every few days a photo and publish it in my linked in account with the tag #mademyday. It can be a photo which I like just because it makes me happy, it can also be a photo which make me think or just a photo to talk about an good story.

Good story, yes there is a story behind the Sunrise over the Guanabara bay in Rio. Took this photo in 2015 right after the Olympic test event.

We tried for months to get the permission to shoot the sunrise from the Corcovado. It looked like a mission impossible. Below the Corcovado is a big favela and as a gringo like me you don’t even think to go up there alone by yourselves as you would do in the Swiss mountains. Way to dangerous.

Shortly before I was about to flying back home I met a group of managers involved with the organization of the Rio 2016 Olympic games. And guess what, a few phone calls and I could choose the day when to go up there.

A entire well armed escort team drove me up there. They picked me up at 4am in the morning in front of the apartment I rented in Gloria an area in Rio de Janeiro.

At 7:30am when the city started to wake up again we where all back in Gloria having a coffee in one of the bars in Rio de Janeiro. The guest where looking a bit strange. What is this gringo/foreigner doing with armed police officers in a bar so early. They had no idea what we saw that morning.

This photo for sure #mademyday, enjoy it, I hope it also makes your day.

The photo part of the Illuminati series, together with images from Hong Kong, Manhattan, Mounth Kailash in Tibet and a few more.

Jürg

#photos #inspiration #motivation #outdoors #compelling #fineart #skyline #kailash

High Resolution Panorama from Hong Kong Skyline for the New Year

cropped-tumblr_inline_o0itj3wdcp1qcd3or_540.jpg

Happy New Year !

A few years ago this would have been a high budget almost impossible shooting producing a photo which can be printed with all details visible even on a size of 10m wide.

The base is a Nikon D810e the resolution of 36 megapixel and a great dynamic range capturing bright and dark areas in never seen quality for DSLR cameras. 10 perfectly captured photos stitched together give this panorama image resulting in a photo with 264 megapixel.

Detail view….

image

Not that we want to see what’s happeing inside the appartments of Hong Kongs citizens but we could if we keep zooming.

Link to the original photo: http://bit.ly/hong_kong_skyline

Enjoy the view

Jürg